*
Slider
blockHeaderEditIcon
Wenn Sie Wohneigentümergemeinschaften verwalten, sind Sie von dem Urteil des Bundesgerichtshofes vom Dezember 2009 (ZR 044/09) betroffen. Sie müssen dann in der Einzelabrechnung eine Trennung der Einnahmen und Ausgaben, eine Trennung von Bewirtschaftungskosten von den Rücklagenbewegungen und einen Ausweis der Ist-Rücklage berücksichtigen.

Diese Anforderungen haben wir für Sie in ALCO HOUSE 5.1 so integriert, dass dadurch so gut wie kein Mehraufwand bei der unterjährigen Tätigkeit entsteht und so, dass Sie auch die Abrechnung einfach, schnell und sicher erstellen können.

Die notwendigen Arbeiten in ALCO HOUSE 5.1 sind im Wesentlichen einige Einstellungen in den für die Rücklagendarstellung benötigten Konten. Der Rest geschieht in der Textvorlage, mit der die Abrechnung erstellt wird. Hier werden zahlreiche Vorlagen, die fertigen Musterabrechnungen entsprechen, mitgeliefert. Diese können Sie einfach und schnell an den individuellen Bedarf anpassen. So können Sie sich Ihre eigene Abrechnung gestalten.

In der Abrechnung können natürlich die abzurechnenden Bewirtschaftungskosten mit den dazu gehörenden Vorauszahlungen sowie die geforderten und die geleisteten Zahlungen auf die Rücklage/Rücklagen dargestellt werden. Darüber hinaus kann in der Abrechnung gezeigt werden, welche Zahlungen ein jeder Eigentümer geleistet hat, wie die Gesamtabrechnung aussieht und welche Ergebnisse alle Eigentümer der Gemeinschaft in der Abrechnung haben. Ebenso ist eine detaillierte Darstellung aller Anteile aller Rücklagen darstellbar und welcher Eigentümer auf die Rücklagen seine Zahlungen nicht bzw. nicht in voller Höhe geleistet hat.

Ein weiterer wesentlicher Inhalt einer Eigentümereinzelabrechnung ist regelmäßig die Darstellung der Vermögenssituation der Gemeinschaft, also der Statusbericht. Hierfür werden verschiedene Darstellungsmöglichkeiten angeboten, die eine, den Gewohnheiten der eigenen Gemeinschaften gemäße Darstellung ermöglicht.

Natürlich enthält die Einzelabrechnung auch einen Ausweis der angefallenen Haushaltsnahen Dienstleistungen nach § 35a EStG. Dieser wird bis zur Berechnung des in der Steuererklärung einzutragenden Betrages durchgeführt und ist so gestaltet, dass er direkt als Anlage zur Einkommenssteuererklärung verwendet werden kann.

Soweit der Umfang, den ALCO HOUSE 5.1 im Rahmen der Erstellung der Abrechnung erzeugt. Wenn Sie Verwalter sind, müssen Sie jetzt noch verschiedene andere Texte zur Abrechnung hinzusortieren: die Heizkostenabrechnung, die Einladung zur Versammlung, die Tagesordnung, den Wirtschaftsplan, eventuell einen Geschäftsbericht usw.

Da hilft Ihnen ALCO HOUSE 5.1, um diese, zum Teil sehr aufwändige Sortierarbeit zu beseitigen. Den Wirtschaftsplan können Sie sowieso direkt mit der Abrechnung aus ALCO HOUSE 5.1 heraus erstellen. Wenn Sie einen elektronischen Datenaustausch mit Heizkostenfirmen nutzen, können Sie die Heizkostenabrechnung in Dateiform abfordern, in ALCO HOUSE 5.1 automatisch zuordnen und dann mit der Abrechnung zusammen drucken. Und schließlich können Sie beliebig viele weitere Textdokumente mit der Abrechnung "mitdrucken", so dass Sie die Abrechnung vom Drucker direkt in den Umschlag tun können.

Schauen Sie sich die Umsetzung dieser Möglichkeiten und die Nutzbarkeit für Ihre Verwaltung gern an, sprechen Sie uns an!


comments powered by Disqus
Text1
blockHeaderEditIcon

ALCO HOUSE 5.1

Mit ALCO HOUSE 5.1 bieten wir eine bewährte, ausgereifte und umfassende Systemlösung für die Verwaltung von Immobilien. Dabei reicht die Palette der Möglichkeiten vom kleinen Einzelplatzsystem mit ca. 20 Wohneinheiten bis hin zu großen Mehrplatzanlagen und –systemen die weit über 20.000 Wohneinheiten mit unserem Programm verwalten..

Bottom1
blockHeaderEditIcon

ALCO HOUSE 5.1 - Geschichte

Seit über 25 Jahren entwickelt die ALCO Computer-Dienstleistungs-GmbH als unabhängiges Unternehmen Softwareprodukte für die Immobilienwirtschaft. Dabei haben wir uns mit unserem Hauptprodukt „ALCO HOUSE“ seit der ersten Programmversion für eine INTEGRIERTE SYSTEMLÖSUNG entschieden.
Unsere Philosophie einer engen Zusammenarbeit mit unseren Kunden und der Immobilienwirtschaft ermöglicht uns bereits heute Systemlösungen für die Anforderungen von morgen liefern zu können.
Zwischen der ersten DOS-Programmversion bis zur aktuellen ALCO HOUSE 5.1-Version liegen Welten und ein langer Weg. Diesen Weg haben wir mit unseren heute über 500 Kunden gemeinsam beschritten. Das auf diese Weise und in den mehr als 25 Jahren gewonnene umfangreiche und umfassende Fachwissen sowie die Erfahrung sind die Grundlage für den Erfolg von ALCO HOUSE 5.1.

Bottom2
blockHeaderEditIcon

Einfache Bedienung

Mit unserem Kernprodukt ALCO HOUSE 5.1 haben wir, wie auch mit den vorangegangenen Versionen, dem Interesse und Wunsch der Immobilienwirtschaft und insbesondere unserer Kunden nach einer integrierten Systemlösung für die Immobilienverwaltung Rechnung getragen. Dabei wurde und wird stets größter Wert auf eine einfache und intuitive Bedienbarkeit unserer Softwarelösungen gelegt und werden besonders die Bedürfnisse unserer Kunden aus der praktischen Tätigkeit berücksichtigt. Dadurch erreichen wir nicht nur die gewünschte einfache und intuitive Bedienbarkeit, sondern auch eine ausgereifte und ausgefeilte Funktionalität unserer Produkte.
Für uns gilt daher: „Ihr Vertrauen und Ihr unternehmerischer Erfolg ist uns wichtig!“
Deshalb setzen Unternehmen und private Verwalter auf die Zuverlässigkeit und klare Struktur unserer Produkte.

Bottom3
blockHeaderEditIcon

ALCO HOUSE 5.1 im Überblick

Mit ALCO HOUSE 5.1 stellen wir Ihnen neben einer mandantenfähigen Buchhaltung, einem umfassende Abrechnungs- und Umlagenberechnungsystem, eines zentralen Informations- und Dokumentenmanagementsystems weitere umfangreiche, praxisorientierte Funktionalitäten zur Verfügung. Unsere Lösungen inklusive der intelligenten Schnittstellen erhöhen nicht nur Ihre Effektivität sondern führen zudem zu einer enormen Zeitersparnis.

Bottom4
blockHeaderEditIcon

ALCO HOUSE 5.1 im Detail

Beispielsweise können durch das Einlesen von Bankdaten und Bankbuchungen in die zentrale Buchhaltung bis zu 95% der Buchungen automatisch kontiert und verbucht werden. Zusammen mit dem Dokumentenmanagementsystem, welches eine Verknüpfung von Belegen in Bildformaten (z.B. PDF, TIFF etc.) mit den jeweiligen Buchungen zulässt, steht Ihnen nicht nur eine ordnungsgemäße und übersichtliche Buchhaltung, sondern jederzeit per einfachem Mouse-Klick auch die Einsicht in die entsprechenden Belege zur Verfügung. Belege müssen damit nicht ständig in Papierform von A nach B getragen werden. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Rechnungen, Geschäftsbriefe und Notizzettel verlagern sich vom Schreibtisch in den PC und sind dort sicher aufgehoben. Zudem können die Dokumente und Informationen in elektronischer Form weiterbearbeitet werden (Workflow). Durch vorher angelegte Strukturen im Archiv und intelligente Suchmaschinen können die Dokumente schnell wiedergefunden werden.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail