*
Wenn Sie Wohneigentümergemeinschaften verwalten, sind Sie von dem Urteil des Bundesgerichtshofes vom Dezember 2009 (ZR 044/09) betroffen. Sie müssen dann in der Einzelabrechnung eine Trennung der Einnahmen und Ausgaben, eine Trennung von Bewirtschaftungskosten von den Rücklagenbewegungen und einen Ausweis der Ist-Rücklage berücksichtigen.

Diese Anforderungen haben wir für Sie in ALCO HOUSE 5.1 so integriert, dass dadurch so gut wie kein Mehraufwand bei der unterjährigen Tätigkeit entsteht und so, dass Sie auch die Abrechnung einfach, schnell und sicher erstellen können.

Die notwendigen Arbeiten in ALCO HOUSE 5.1 sind im Wesentlichen einige Einstellungen in den für die Rücklagendarstellung benötigten Konten. Der Rest geschieht in der Textvorlage, mit der die Abrechnung erstellt wird. Hier werden zahlreiche Vorlagen, die fertigen Musterabrechnungen entsprechen, mitgeliefert. Diese können Sie einfach und schnell an den individuellen Bedarf anpassen. So können Sie sich Ihre eigene Abrechnung gestalten.

In der Abrechnung können natürlich die abzurechnenden Bewirtschaftungskosten mit den dazu gehörenden Vorauszahlungen sowie die geforderten und die geleisteten Zahlungen auf die Rücklage/Rücklagen dargestellt werden. Darüber hinaus kann in der Abrechnung gezeigt werden, welche Zahlungen ein jeder Eigentümer geleistet hat, wie die Gesamtabrechnung aussieht und welche Ergebnisse alle Eigentümer der Gemeinschaft in der Abrechnung haben. Ebenso ist eine detaillierte Darstellung aller Anteile aller Rücklagen darstellbar und welcher Eigentümer auf die Rücklagen seine Zahlungen nicht bzw. nicht in voller Höhe geleistet hat.

Ein weiterer wesentlicher Inhalt einer Eigentümereinzelabrechnung ist regelmäßig die Darstellung der Vermögenssituation der Gemeinschaft, also der Statusbericht. Hierfür werden verschiedene Darstellungsmöglichkeiten angeboten, die eine, den Gewohnheiten der eigenen Gemeinschaften gemäße Darstellung ermöglicht.

Natürlich enthält die Einzelabrechnung auch einen Ausweis der angefallenen Haushaltsnahen Dienstleistungen nach § 35a EStG. Dieser wird bis zur Berechnung des in der Steuererklärung einzutragenden Betrages durchgeführt und ist so gestaltet, dass er direkt als Anlage zur Einkommenssteuererklärung verwendet werden kann.

Soweit der Umfang, den ALCO HOUSE 5.1 im Rahmen der Erstellung der Abrechnung erzeugt. Wenn Sie Verwalter sind, müssen Sie jetzt noch verschiedene andere Texte zur Abrechnung hinzusortieren: die Heizkostenabrechnung, die Einladung zur Versammlung, die Tagesordnung, den Wirtschaftsplan, eventuell einen Geschäftsbericht usw.

Da hilft Ihnen ALCO HOUSE 5.1, um diese, zum Teil sehr aufwändige Sortierarbeit zu beseitigen. Den Wirtschaftsplan können Sie sowieso direkt mit der Abrechnung aus ALCO HOUSE 5.1 heraus erstellen. Wenn Sie einen elektronischen Datenaustausch mit Heizkostenfirmen nutzen, können Sie die Heizkostenabrechnung in Dateiform abfordern, in ALCO HOUSE 5.1 automatisch zuordnen und dann mit der Abrechnung zusammen drucken. Und schließlich können Sie beliebig viele weitere Textdokumente mit der Abrechnung "mitdrucken", so dass Sie die Abrechnung vom Drucker direkt in den Umschlag tun können.

Schauen Sie sich die Umsetzung dieser Möglichkeiten und die Nutzbarkeit für Ihre Verwaltung gern an, sprechen Sie uns an!


comments powered by Disqus
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail